Vertraute, fremde Welt

Es ist ein Land in mir, dessen Geruch mir vertraut ist. Ich kenne es, weil ich es bin, der es durchwandert; kenne die Pflanzen, die dort wachsen, weiß um die Bäume die dort stehen und wenn ich sie auch nicht bei ihrem Namen kenne, so doch bei ihrem Wesen und wenn ich sie erkenne, dann an etwas Tieferem als einem Namen… Gerüchen, Bedeutungen, Tönen, Wesenszügen… an all dem, was ihren Namen hervorbringt. Sie ist mir vertraut und gewohnt diese Welt und doch voller Abenteuerlust, Erneuerung und Bewegung. Auch, weil sie – die meine – anderen Welten begegnet und dann… geschieht etwas ganz Neues…
Ich sage ‚Du bist auch etwas, das mir fremd ist‘ und mancher versteht das als etwas Schlechtes. Ich aber sage: Lasse dir Zeit mit der Fremdheit und schätze sie, denn dann vielleicht wird sie sich wandeln in etwas, dass dich berührt und beschenkt. Denn sie ist mehr, ist anderes noch als die Vertrautheit und vielleicht wird dein Herz aufgehen wie du die Sonne am Morgen aufgehen siehst, wenn du die Fremdheit einmal still betrachtest und vielleicht fühlst, welch Geschenk sie dir macht.
Sie ist ein Strom, sie ist ein Geschenk, sie ist ein Stein, den du in der Hand halten und wiegen und fühlen kannst, und der dir doch verschlossen, auf eine letzte zärtliche Weise fremd bleibt. Und doch kann er Freund sein, ein tiefer Freund, und muss und darf doch auf eine letzte, sanfte, gnädige Weise fremd bleiben. Fremdheit ist sanft, ist gnädig, zärtlich – ein Geschenk. Ein Letztes von ihr begleitet alles: jede Liebe, jede Freundschaft, jeden Kuss auf Erden… Sie ist das Letzte darin, der Grund, warum wir weitergehen, zu immer neuen Erlebnissen finden.
Sie soll nicht bedrohen, sie soll einfach da sein; als ein hingegebener Gruß eines liebenden Universums… ein Geschenk, eine stetig fließende Einladung zu einer weiteren Entdeckung. In Dankbarkeit empfangen, gibt sich aller Segen preis.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s