Ein Abschiedssamenkorn

Du bist fort und der Garten liegt einsam hinter dem Haus. Wer wird nun neue Blumen pflanzen, die Sträucher pflegen, die Bete bereiten und im Frühjahr die Gemüsesaat in die Erde bringen? Du bist nicht mehr hier und der Garten liegt hilflos dort. Mich hat der Mut verlassen – alleine kann ich es nicht tun. Du hast eine Leere hinterlassen, in mir, in unserem Garten; eine Leere, die mich frieren lässt; die ich gefürchtet habe. Eine Leere, die zeigt, wie viel Du mir bedeutet, wie viel Du, auch für mich, getragen hast?
Und doch… da ich nun die Pflege des Gartens in meine Hände nehme, lege ich als erstes meinen Schmerz in die Erde, denn an ihm kann und will ich nicht vorbei; lege ihn in die Erde wie einen Samen, wie alles ein Samen sein kann. Vielleicht wird dann dieses Gefühl von Verlust sich öffnen, Wurzeln bilden, erste zarte Blätter entfalten und leise, ganz vorsichtig, mit jeder Wurzel, jedem Blatt ein wenig mehr, in ein leises, trautes Zwiegespräch mit den Himmelskräften, mit der Erdenmutter eintreten; wie es jede Pflanze tut, die sich aus ihrer Samenhülle befreit.
Ich hätte nicht gedacht, dass ich noch einmal so tief fallen, fühlen würde; so einsam und verunsichert mich wiederfände. Vielleicht hat jeder Lebensumstand, jedes Empfinden seinen Platz und seine Stimmigkeit; auch das tiefe, niedrige Empfinden ist ein Samenkorn, das zur Aussaat gedacht ist; es braucht eine Hand, die es in die Erde legt, als einen Akt des Annehmens, des Vertrauens, damit es in ein leises, trautes Zwiegespräch mit Himmelskräften und Erdenmutter eintreten und sich verwandeln kann – in mir wie in der Außenwelt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: