… mit jedem Tag ein Stück erweitern

Ich bin nicht, was ich denke – eher doch das Glück, das ich verschenke. Ich habe so viel nachgedacht, und fand mich am Ende doch dafür nur ausgelacht; vom eignen Innern still belächelt in meinen Versuchen, mit Gedanken zu erringen, was ich bin. Doch ich glaube: Ich ähnle eher einem Lied, und das lässt sich nicht denken – nur singen. In Gedanken habe ich versucht eine Messlatte zu überspringen, die zum Springen viel zu hoch ist … sie liegt dort für mich, doch nicht zum Scheitern, sondern zum Entdecken meiner Adlerschwingen. Es geht doch nicht ums Scheitern, sondern darum, dass wir uns mit jedem Tag ein Stück erweitern.

P1050557

Die Cliffs of Moher, Co. Clare, Irland

Advertisements

2 Gedanken zu „… mit jedem Tag ein Stück erweitern

    • Danke Lio :-). Über diese Zeilen staune ich auch immer wieder mal … so als hätte ich sie mir gar nicht selbst ausgedacht. Zu deinem Bild „Geborgenheit“ empfinde ich direkt einen Bezug – ein irgendwie vertrautes, sehr heilsames Motiv, finde ich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s