Barfuß (alles ist lebendig)

Was empfindet man auf all den Straßen und Wegen aus Stein und Teer? Wie empfindet man die Berührung seiner Füße mit dem Erdboden? Ist es aufregend? Zärtlich? Ist es wirklich eine Berührung? Ist da eine Rührung? Wie empfindet man auf Straßen aus Stein und Teer? Wie wäre es, wenn meine Berührung der Erde eine zärtliche, aufregende und achtsame wäre? Wenn mit jedem Schritt auch jeder Moment durch Achtsamkeit – wie eine Berührung nackter Füße mit dem Waldboden, einem Moosteppich oder Flussbett … – aufregend, besonders und eine herrliche Entdeckung wäre? Meine nackten Füße sind für die Achtsamkeit, die Achtung des Mutterbodens, eines jeden Momentes gemacht. Nicht umsonst sind sind sie so kitzlig; es ist ihre Begeisterungsfähigkeit, ihre Bereitschaft, jeden Moment ganz wach zu begrüßen und einzutauchen in ihn. Mit den Füßen voran, in jedem Moment, ganz hier, ganz jetzt … Wann bin ich das letzte Mal barfuß gelaufen?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s